«Zurueck ins Leben – 2015» – ein Projekt der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universitaet und des Foederalen Dienstes fuer Strafvollzug (FSIN)

Das Projekt «Zurueck ins Leben – 2015» ist zu Ende. In diesem Jahr nahmen 259 Schueler aus 31 Vollzugsanstalten daran teil, was mehr als 10 % aller jugendlichen Haeftlinge in Russland betraegt. Die Teilnehmerpalette reicht von der Region Archangelsk bis hin zur Region Primorje. Das Projekt, das von der Moskauer Lomonossow-Universitaet in einer Zusammenarbeit mit FSIN initiiert wurde, soll den Jugendlichen bei Resozialisierung und Jobsuche nach der Entlassung weiterhelfen.

Sieger und Preistraeger wurden 45 Schuelerinnen und Schueler aus 22 Vollzugsanstalten. Die Veranstalter zeichneten sie mit Zeugnissen und Lehrwerken aus.

This entry was posted in Nachrichten. Bookmark the permalink.

Comments are closed.